VÖGEL LIEDER BEWÄHRT

ZU UNSERER ZEIT
MAG ES STÜRMEN VON OBEN HERAB
GEFASST VON DEN LIEDERN
SIE ENTSCHLÜPFT DIE ZAUBERKUNST
DASELBST SEI ALLES FRIEDLICH
ZU TRAURIG KOMMT JEDE ÄNDERUNG

ERLÖST VON ÄNDERUNGEN DIE NICHT GEKOMMEN SIND
ABER STILL DAS GEBIRGE STEHT
UND NACHT IN DEN BÄUMEN
DAS GEACHTETE LATERNENAUFFLACKERN
DOCH SINGT DER WIND NICHT MEHR MIT
ZWISCHEN DEN GRÄSERN SIND SCHON RUINEN

SCHIMMERND MIT DEM HELLEN FRÜHLINGSTAU
DRAUSSEN WIRD ALLES WEISS
DIE DÄMMERUNG IST WIE DIE APFELBÄUME WEISS
KEIN TON UND KEIN SCHATTEN
DOCH HÖREN SIE NICHT
SINGEN UND DIE FRAUEN DREHEN SICH GLATT

< Neuer Versuch >