UND UNSERE TAGE VERLÄNGERN

TAUSEND FARBEN ANDERS ERHÖHEND WO
IHR KOMMEN UND GEHEN BIS HIN ZUM ENDE
VERKRÜPPELTE BIRKEN SEUFZEN IM WIND
WENN DER TOD VERGESSEN WIRD
UND VON DER ROTEN WOLKE
UND SCHEUT NICHT SÜSS NOCH SAUER

UNZÄHLIGE TÄLER UND SENKEN UND NIRGENDWO
UND DIE ENGE DES WEGES
SOBALD SIE ZU GEHEN BEGANN
DAS LÄSST SICH NICHT VERNEINEN
UND ALLE WORTE FLIEGEN ZU IHR
UM AN SPÄTEREN GLANZ ZU DENKEN

DOHLEN SCHWARZ UND DUNKELGRAU
BERGE UND MONDENE WOLKEN ANSEHEN
DEN FROST ÜBER DIE GIPFEL WERFEN
DIE SCHWACHEN HÄNGENDEN BLÄTTER
WO SICH FRÜHES TAGESLICHT ZEIGT
ACH DIE GEDULD IST NUN VERBLICHEN

< Neuer Versuch >