DURCH DAS DÜRRE BUSCHWERK

MIT SCHARFEN SPEEREN GREIFT DIE SONNE AN
UND ALLE WORTE FLIEGEN ZU IHR
AUF UNSEREM ALTEN WEG
DEN SCHEIN DER LATERNEN
VOR IHR NUR FUSSABDRÜCKE
MIT ALLEM WAS IN WUNSCH UND GLAUBEN

AN EINEM ESCHENBAUM ZUSAMMENTRAFEN
DIE PUSTEBLUMEN DIE VOM SEE KAMEN
MIT SCHWEREN WUNDEN UNVERBUNDEN
ES TÖNEN TROMMELN AUS DEM WESTEN
DIE FURCHT ZU STÜRZEN
DENN ALLES MUSS IN NICHTS ZERFALLEN

UND DER WIND WIE EINE KLINGE
DIE KLEINE ERWÄRMUNG DES NEHMENS
STETS ZUERST DIE SCHÖNSTE FLIEHT
UND DER WIND WIE EINE KLINGE
DER GIPFEL DES BERGES FUNKELT
AN DEN RÄNDERN DER TAUSEND WEGE

< Neuer Versuch >