HIMMEL UND GRÄSER WOGEN

UND DORT AM ÄUSSEREN RAND KAHL
UMFASST VON DEN LIEDERN
UND DIE STERNE LEHNEN SICH UNTEN
NOCH WERDEN WIR WIE UNGEFÄHR
DER MOND SCHEINT KLAR UND REIN
GEWEINT UND DIE WÖRTER GESPROCHEN

DIE ZEICHENKETTEN SUMMEN SCHON WIE REGEN
DER WIDRIGE TON EINER MELODIE
DER MOND LÄUFT ÜBER HOHE EICHEN
EINE BEWEGUNG DES SCHNEES
HIER FÜHRT EINE BLAUE LEITER
STUMM BLEIBT DER BLASENDE HIMMEL SIE SEHEN

KÖNNTE DER FROST BEREIT SEIN
DUFTE BLÜTE DES GLÜCKS
DIE WALDUNGEN DER FICHTEN
NICHT EINMAL EINE WOLKE AM HIMMEL
DEN FROST ÜBER DIE GIPFEL WERFEN
BRENNT UNSERE HERZEN MIT GRAM

< Neuer Versuch >