HERAB KAUM GESUNGEN

BEGRUBEN WIR IN DEN NUMMERNLOSEN SCHLUCHTEN
NUR DURCH DIE LIEBE WIRD DIE WELT
IN EISSPALTEN IST VERMUTLICH RAUM
VOLL TAUSEND FUNKELNDER BÄCHLEIN
DIESE TRÄGT DEN GLANZ DES AUSWEGS
BERGE UND MONDENE WOLKEN ANSEHEN

UNHEIL SCHAUEND ÜBER DEN JAHREN
AUF DEM SEE UNTERM WASSERFALL
GELBES ROTES STROTZENDES FEUER
WAS UNTEN GESCHIEHT IN DEN TÄLERN
DENN DUMPF AN ROLLTEN DIE FLUTEN
EIN NEBEL KOMMT NUN VON DORT

NACHTS FÄHRT DIE SONNE ZUM MEER
AUF DEN KRIECHENDEN WÄLDERN HIN
UND WIR SÄNGEN UNHEIL
WILL ZULETZT IHR VERSTOCKTES HERZ
WEIL DER WINTER WIRD VERGEHEN
MÄCHTIGER IHRE STIMME ALS DER BRECHENDE SCHNEE

< Neuer Versuch >        


Ein Text aus tausend: Die Verspätung des Frühlings. Eine selektive Zusammenfassung. Eine Demonversion für Martina Kieninger.