EIN FLUG EINE TREPPE

DEN TAG OHNE MANTEL UND SCHUH
LINIEN DES WASSERS AUF UNSEREN GESICHTERN
WIR ERTRINKEN VOR TAUSEND ERZEUGUNGEN
WO RINGS DER FRÜHLING GRÜNT
VOR DEN TAUSEND JAHREN
WO DIE FARBE DER BERGE DAS GRAU IST

DRIN MIT WUNDERLICHEM SCHALLE
DANN STEIGEN WIR AUF
GEBORSTEN IST DIE WOLKE
KÖNNTE SIE DIE MENGE HALTEN
INDESSEN DORT IN BLAUER LUFT GEZOGEN
DER GEIST MÖGE DEN FROST ÜBER DIE GIPFEL WERFEN

NOCH EINMAL WERDEN DIE MÄNNER ZU VÖGELN
DIESE TRÄGT DEN GLANZ DES AUSWEGS
DIE FORT FLIEGEN
ABER DIE ZUKUNFT BEGINNT SCHON
ÜBER DEM BRÜNNLEIN NICKET DER ZWEIG
OB IHRE WANGEN IN DIESER WEISE GEMALT WURDEN

< Neuer Versuch >        


Ein Text aus tausend: Die Verspätung des Frühlings. Eine selektive Zusammenfassung. Eine Demonversion für Martina Kieninger.