SCHRITT FLUGS DER FLIEGER

STREBEN GEBETE ZUM GELBLICHEN MOND
VERGEBNER TRAUM ZU ÄLTEREN
DAS HINAUFGEHEN EINES MÄDCHENS
KOMMT WIR SAMMELN DIE STEINE AUF
ODER DIE ERDE DENN ALLZU REIN IST
DOCH MORGEN SIND ES NOCH TAUSEND METER

DIE EINE NACH DER ANDEREN KOMMEN
JEDER NEHME SEINE BLUME
DIE SICH VON DER GLUT ERHOLEN
SIE HAT DEN SEGEN IHRER ELTERN NICHT
GRAUE WOLKEN BENEIDEN EINEN VOGEL
NUR DIE UNGEHEUEREN TRINKER SIND SO

IMMER SCHIENEN UNS DIE WEGE ZU LANG
RABEN SCHAREN SICH UND SINGEN
DIESE TRÄGT DEN GLANZ DES AUSWEGS
UNKRÄUTER DORT SIND VON DEN FRÜHEN JAHREN ÜBRIG
DIE UNGLEICHEN HALTUNGEN KOPIERT
WIE LEBENSBLUT GEFÄHRLICH HEISS

< Neuer Versuch >        


Ein Text aus tausend: Die Verspätung des Frühlings. Eine selektive Zusammenfassung. Eine Demonversion für Martina Kieninger.