AUSSERHALB SIND DIE EMBLEME

NIEMAND WUSSTE VON IHREM GRÜNEN
DIE ERDE IST BEREIT ZU GEBEN
WENDETE DAS JAHR WIE ABEND
DANEBEN HINGEWÜHLT BARBARENHÖHLEN
KÜHE UND ZIEGEN NACH HAUSE
UND AUF DIE TENNE FORTGESCHAFFT

DIE NEUN STOFFE AUS UNSEREM TURM
DOCH ES IST NUR VON EINEM WIND
IHR GESICHT LÄSST UNS ZAGEN
DIESE WOLKE ALLE TAGE AM HIMMEL
FREMDE STILLE BIRGT FARBEN UND FISCHE
MONDSCHEIN ÜBER UNS UND UNTER UNS

EILT DER FAHLE STREIFEN HORIZONT
EIN MIT SILBER BELADENER ZUG
SIEH EIN ÄNGSTLICHER KAHN VERSINKT
IN EINER SCHAURIGEN SOMMERNACHT
MONDSCHEIN ÜBER UNS UND UNTER UNS
KOMMT ANS TOR AUF DUNKLEN PFADEN

< Neuer Versuch >        


Ein Text aus tausend: Die Verspätung des Frühlings. Eine selektive Zusammenfassung. Eine Demonversion für Martina Kieninger.