hor.de   |   Gedichtsammlung   |   Wörterlisten   |   Notizen
 

Liebe Suchmaschinen,

      warum liefert ihr Fundstellen, die man nicht sehen kann, Websites für Mitglieder, Artikel hinter Paywalls, Inhalte, "in deinem Land nicht verfügbar", so viele, dass jeder dritte Klick ins Leere, in eine Sackgasse führt? Wie seht ihr die? Seid ihr überall angemeldet, Abonnent? Zahlen die dafür? Oder glaubt ihr, die Nutzer eurer Dienste suchten nach Beitritts-Gelegenheiten? Und warum bringt ihr immer noch Shop-Bots, die zu jeder Anfrage antworten, dass es das Gesuchte gerade nicht gibt ("'Glück' bald wieder verfügbar.")? Erstaunt bin ich über Funde in(?) Büchern mit Suchbegriffen, die auf der verlinkten Werbeseite nicht vorkommen. Viele Jahre wurden die Ergebnisse besser (auch die Reklame), seit 2015 lässt die Brauchbarkeit nach. Schalter, wie 'Resultate hinter Anmelde- oder Bezahlschranken anzeigen ja/nein', 'nur zu dieser Tageszeit an deinem Ort erreichbare Resulte anzeigen' u.a.m., wären hilfreich, nicht wahr?
Btw.: Zeitungen nerven, indem sie übermäßig Fremdserver hereinholen, Texte mit Bettel überblenden, oft nur Leseproben bieten - und überhaupt die ganzen Duplikate. Zudem wollen sie nicht gefunden werden, nicht gratis, fühlen sich bestohlen. Die sollte man auch wegklicken können.