Peter Hille

Samenzeit

Samen warm in tiefer Luft.
Zweier Odem durchschauernder Duft.

Schweigendes Sagen,
Seligsein,
Feuchtleuchtende Sterne
Schauen drein.

Glückes Röte auf träumenden Wangen
Über Nacht aufgegangen.

Schlummernde Seelen die Traum führen,
Tauige Welten in sich spüren
Besamte.