Oskar Loerke

Opfer

Keine Kletterrosen umklammern
Die gelben Pfeiler im Garten mehr.
Nun steigst du in die Waffenkammern
Tief innen und sie sind leer.

Ein Fernweh war an dein Ohr gebogen
Und sprach etwas hinein.
Von Geisternähe angesogen,
Ließ dich dein Herz allein.

So wieder und nochmals. Du hast nicht verstanden.
Oh, schönster Jahre Entscheid!
Der kam abhanden, doch nicht kam abhanden
Ein leis erinnerndes Leid.

Der Weltlärm will seinen Atem nicht dulden,
Er schleifte es trommelnd vorbei.
Du gabst es zum Opfer, damit dein Verschulden
Mitgeopfert sei.

Auftun wird sich und Rosen entsenden
Die leere Wolkenwand.
Trauer zu trösten, ein Werk zu vollenden,
Gut ist die leere Hand.