Mechthild von Magdeburg

Fúnf ding sont die lutern megde hân

Wilt du den magetum zieren,
Den got also sere geheret hat,
Das er dur dine liebi einer megde sun wart;
(Eya gedenke we sprichet das!)
So solt du diemúteklich swigen
Und mineclich kumber liden
Und in allen stetten
Alle din tage megdlicher schemede pflegen,
So maht du an der kúscheit genesen.
O maget, was dir dene got wil geben,
Er wil dir ein schoener jungling wesen,
Und wil den himelreigen mit dir treten.
O ich vnselig lamer hunt!
Ich húlze och mit dir.
Prúve wie ich dis meine,
Der luteren megde zal ist kleine.