John Henry Mackay

Poesie

Hebt hoch des Urtheils Waage und beschwert
Die eine Seite mit der Wucht der Fracht,
Die der verstand, der grübelnde, bescheert
Und in der Form der Dichtung dargebracht -

Legt auf die andre dann die bleichen Blüthen
Der Poesie, den kleinen, duftigen Strauß,
Der unverwelkt nach blinder Zeiten Wüthen
Mit Durst füllt unsres Lebens enges Haus -

Laßt dann die Hand! -: die Waagen werden steigen
Und fallen erst, bis eine höher schwankt,
Und deinem Sinn wird sich die Wurzel zeigen,
Aus der das Glück der Menschhaeit langsam rankt.