Heinrich von Morungen

XXXIII b.   Ich wil immer singen

I

Ich wil immer singen
dîne hôhen wirdekeit
und an allen dingen
dînen hulden sîn gereit.
Vrouwe, ich kan niht wenken
...
hâstu tugende und êren vil,
daz wolte ich und immer wil.
 

II

Sie sint unverborgen,
vrouwe, swaz du tugende hâs.
den âbent und den morgen
sagent si allez, daz du begâs.
Dîne redegesellen
die sint, swie wir wellen,
guoter worte und guoter site.
dâ bist du getiuret mite.
 

III

Vrouwe, ich wil mit hulden
reden ein wênic wider dich.
daz solt dû verdulden.
zürnest dû, sô swîge aber ich.
Wilt du dîner jugende
kumen gar zuo tugende,
sô tuo vriunden vriuntschaft schîn,
swie dir doch ze muote sî.
 

IV

Nieman sol daz rechen,
ob ich hôhe sprüche hân.
wâ von sol der sprechen,
der nie hôhen muot gewan?
Ich hân hôchgemüete.
vrouwe, dîne güete,
sît ich die alrêrst sach,
sô weste ich wol, waz ich sprach.