Friedrich Hölderlin

Nicht alle Tage nennet

Nicht alle Tage nennet die schönsten der,
    Der sich zurücksehnt unter die Freuden, wo
        Ihn Freunde liebten, wo die Menschen
            Über dem Jüngling mit Gunst verweilten.