Else Lasker-Schüler

Vagabunden

O, ich wollte in den Tag gehen,
alle Sonnen, alle Glutspiele fassen,
muss in trunkner Lenzluft untergehn
tief in meinem Rätselblut.
Sehnte mich zu sehr nach dem Jubel!
Dass mein Leben verspiele mit dem Jubel.
Kaum noch fühlt' meine Seele den Goldsinn des Himmels,
kaum noch sehen können meine Augen,
wie müde Welle gleiten sie hin.
Und meine Sehnsucht taumelt wie eine sterbende Libelle.

        Gieße Brand in mein Leben!
        Ja, ich irre mit dir,
durch alle Gassen wollen wir streifen,
wenn unsere Seelen wie hungernde Hunde knurren.
An allen Höllen unsere Lüste schleifen,
und sünd'ge Launen alle Teufel flehn
und Wahnsinn werden uns're Frevel sein,
wie bunte, grelle Abendlichter surren;
irrsinnige Gedanken werden diese Lichte sein!
Ach Gott! Mir bangt vor meiner schwarzen Stunde,
ich grabe meinen Kopf selbst in die Erde ein!