WIE EINE MESSERKLINGE

LICHT ERSTRAHLT DURCH WIMPERNGITTER
SEHE NICHT HINUNTER DEN GRÜNENDEN HANG
SIE SPIELEN IN GRÜNENDEM FEUER
EIN LENZ DER WEISSEN WOLKE
UND DIE SCHÄTZE WERDEN GEPRÜFT
ENTSETZT UNS BRENNT UNSERE HERZEN MIT LEID

DA GEHT EIN NÄCHTLICH SILBERBLINKEN
UND WEIL DER WIND TREIBT BLÜTEN HIN
DER SCHNEE AUF DEN BRAUTKLEIDERN
HEUTE ABER SCHLÄFT SIE
WAR ES NUR EINE FEDER
LASSEN SCHUH DUFT RUHM EINE ÖFFNET

DIE SONNE SANK DIE WASSERGLUT
DIE SONNE UND WIND KENNEN
IHR BEWÖLKTES HAAR
AUF UNSEREM ALTEN WEG
STERNHEER WÄHREND DIE NUMMERNLOSEN
GLEICHZEITIG WOLKEN UND BERGE

< Neuer Versuch >        


Ein Text aus tausend: Die Verspätung des Frühlings. Eine selektive Zusammenfassung. Eine Demonversion für Martina Kieninger.